Führungen

Zu einigen Bereichen des Geländes bieten wir Führungen an

Flugplatz Sperenberg Wirtschaftsgebäude
Flugplatz Wirtschaftsgebäude

ACHTUNG: Führungen dürfen seit April 2019 nicht mehr bei Waldbrandstufe 4 oder 5 durchgeführt werden. Zur aktuellen Stufe siehe hier.

Es gibt zwei Standardführungen:

Die immer wieder angefragten Führungen zu:

den Raketenprüfständen „Versuchsstelle West“ und „Versuchsstelle Ost“

der „Versuchsstelle Gottow“ (komplett)

dem großen Panzer- und Gewölbeziel

der Pyramide (Gedenkstätte der Eisenbahnpioniere)

können wir aufgrund der aktuellen Auflagen des Landes Brandenburg nicht mehr anbieten.

Ausgelöst wurde diese Änderung durch eine im April 2019 revidierte Einschätzung der Gefahrenlage durch die private Verwaltungsgesellschaft des Landes Brandenburg (BBG = Brandenburgische Boden Gesellschaft für Grundstücksverwaltung und -verwertung mbH). Sie vertritt den Eigentümer, das Finanzministerium des Landes Brandenburg.

Anlass waren vorhergegangene Munitionsfunde an zwei Stellen im Gelände, die wir noch nie in unserem Besuchsprogramm hatten, weil sie historisch uninteressant sind.

Das mit der Munitionsbergung beauftragte Unternehmen konnte nicht ausschließen, dass noch mehr Munition auf dem umgebenden Gelände herumliegt und hat daher keine pauschale Unbedenklichkeitsbescheinigung erteilt.

Damit waren juristische Fakten geschaffen worden, die niemand einfach ignorieren kann; besonders nicht der Eigentümer.

Einige der unbefestigten Wege, die seit 1945 bis 2019 ununterbrochen begangen und befahren wurden, haben wir mit Genehmigung der BBG für unsere Führungen genutzt.

Das ist nun gemäß der neuen offiziellen Einschätzung eine Gefahr für Leib und Leben. Deshalb ist uns seit April 2019 die Genehmigung entzogen worden. Befestigte Wege (Asphalt, Beton, Pflaster) gelten weiterhin als munitionsfrei und dürfen für Führungen genutzt werden.

Es gibt amtlich anerkannte Fachleute mit Ortskenntnis, die der Meinung sind, man müsse nicht alle unbefestigten Wege und das komplette Gelände pauschal sperren. Aber das hilft uns erst, wenn sich die Juristen des Eigentümers dieser Meinung angeschlossen haben.

Und es ändert nichts an der Tatsache, dass wir vertraglich verpflichtet sind, den Anordnungen der BBG Folge zu leisten. Es gibt keine Ausnahmen.

Im letzten Jahr hatte das schon zwei bemerkenswerte Folgen: der inzwischen leider verstorbene, hochgeschätzte Kosmonaut Sigmund Jähn nebst zwei russischen Kollegen durfte die Versuchstelle West nicht besuchen, trotz verschiedener zusätzlich angebotenen Sicherheitsmaßnahmen.
Ebenso wurde die traditionelle Gedenkfeier zum Volkstrauertag an der Pyramide untersagt. Beides hat uns wirklich sehr, sehr leid getan.

Wie melde ich mich für eine Führung an?

1. Suchen Sie sich ein Ziel und einen Termin aus dem Terminplan aus.

Finden Sie keinen passenden Termin im Plan, dann nennen Sie uns Ihren Wunschtermin und Ihr Ziel. Wenn Sie mindestens 15 Teilnehmer sind oder von sehr weit her kommen haben Sie eine Chance, dass wir einen Referenten finden, der eine Extratour mit Ihnen macht.

Senden Sie uns Ihre Anfrage bitte per mail über das Kontaktformular oder an info@museum-kummersdorf.de 

Geben Sie bitte Ihre Telefonnummer an. Dann können wir Rückfragen oder Probleme kurzfristig klären oder ggf. bei schlechtem Wetter die Führung absagen.

Die Führungen finden zu den genannten Terminen in jedem Fall statt, solange die Waldbrandstufe von 1 bis 3 gilt.

Ab Stufe 4 sind uns Führungen untersagt.
Weitere Ausnahmen bilden nur extreme Witterungsbedingungen wie Sturm oder hohe Schneemassen. Bitte in diesem Fall nochmals vorher unsere Homepage aufrufen. Zweckmäßige, dem Wetter entsprechende Kleidung erhöht den Spass an der Führung!

2. Wir beantworten Ihre Anfrage innerhalb von ein bis zwei Tagen

… und schicken Ihnen ein Formular zu, welches Sie zwecks Zeitersparnis bitte vorher ausfüllen und zur Führung mitbringen sollten. Es handelt sich um einen Haftungsausschluss . Er ist zwingend notwendig wegen der Gefahren auf dem Gelände (z.B. Munitionsbelastung). Eltern haften für ihre Kinder.

2020_Haftungsverzichtserklaerung_5_TN

2020_Haftungsverzichtserklaerung_15_TN

Die in diesem Formular erhobenen Daten werden nach 4 Wochen vernichtet.

3. Die Führungen beginnen um 09.30 Uhr am jeweiligen Startpunkt und enden auch dort

4. Ausgangspunkte

4.1 Startpunkt für die Führung Sperenberg / Eisenbahnpioniere ist die Wache am Eingangstor zum Flugplatz am westlichen Ende der Puschkinstraße. Im Navi bitte Sperenberg Puschkinstrasse eingeben

4.2 Startpunkt für die Führung südliches Kasernengelände ist das Museum in der Konsumstrasse 5. Im Navi bitte Am Mellensee Konsumstrasse 5 eingeben. Achtung! Es gibt drei Kummersdörfer in Brandenburg, aber nur eine Gemeinde Am Mellensee.

5. Die Kosten betragen 18,00 € pro Person

Eine Foto- und Videoerlaubnis für private Zwecke ist darin enthalten. Kinder unter 15 Jahren zahlen keinen Eintritt. Das Geld ist zu Beginn der Führung möglichst passend zu zahlen. Größere Gruppen können zusammen per Überweisung vorab zahlen.

6. Die Führungen finden mit jeweils eigenem Pkw/Motorrad statt

Für Fussgänger oder Fahrradfahrer nur nach vorheriger Absprache mit evtl. reduzierter Tour. Die Wege auf dem Gelände sind mit serienmäßigen Fahrzeugen in der Regel befahrbar. Quads sind vom Eigentümer nicht erlaubt.

7. noch drei Hinweise:

Leider gibt es keine Toiletten auf dem Gelände. Wir bedauern das sehr, können es aber nicht ändern.  Der Aufwand dafür wäre unverhältnismäßig hoch.

Wir machen während der Führungen Pausen zum Trinken und Essen. Nehmen Sie sich bitte ausreichend mit. Es gibt keine Mülltonnen im Gelände.

Falls Sie Ihren Hund mitbringen wollen, raten wir Ihnen eher ab. Er müßte die ganze Zeit an der kurzen Leine geführt werden und wird bestimmt unruhig. Es gibt hier jede Menge Schwarzwild, Rotwild, auch Wölfe und viel kleineres Getier. Und 36 Jäger die Wert darauf legen, dass ihr Wild nicht vergrämt wird. Ein entlaufener Hund wird bei dem 3200 ha großen Gelände zum Problemfall. Es gibt tiefe Löcher in denen Knochen auf dem Boden liegen.

8. Das Museum hat sonntags von 13.00 – 17.00 Uhr geöffnet

Teilnehmer der Führung durch das südliche Kasernengelände können anschließend das Museum besuchen.

Der Eintritt kostet 3,50 € pro Besucher inkl. Foto- und Videoerlaubnis (jedoch nur für private Zwecke). Kinder unter 15 Jahren zahlen keinen Eintritt.